Veranstaltungen

Seifenblasen

Termin Informationen:

  • Mi
    22
    Mai
    2019

    Spaziergang zum Internationalen Tag der Artenvielfalt

    16:00 UhrBahnhof Bergfelde / Brückenstraße

    Der Internationale Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt wurde im Jahr 2000 durch die UNO eingeführt und ist ein Maß für die Vielfalt der biologischen Arten (Biodiversität) innerhalb eines Lebensraumes oder geographischen Gebietes und somit für die Vielfalt von Flora und Fauna. Die Ziele der Konvention sind die Erhaltung der biologischen Vielfalt, die nachhaltige Nutzung ihrer Bestandteile sowie die ausgewogene und gerechte Aufteilung der sich aus der Nutzung der genetischen Ressourcen ergebenden Vorteile.

    Unter Leitung von Marian Przybilla, Mitglied der Deutschen Waldjugend Naturschutzturm e.V. und Naturschutzhelfer des Landkreises, geht es über Stock und Stein durch Feld und Flur, vorbei an einem Schrottauto in der Natur, auch an einem stillgelegten Bahndamm.

    Für knapp zwei Drittel der 863 in Deutschland vorkommenden Biotoptypen besteht eine angespannte Gefährdungslage. Von den weltweit geschätzt acht Millionen Tier- und Pflanzenarten sind rund eine Million vom Aussterben bedroht. Viele könnten schon in den nächsten Jahrzehnten verschwinden. Auch die Sicherheit von Lebensmitteln, die Gesundheit und Lebensqualität seien dadurch bedroht. Hauptverantwortlich für die Zerstörung ist der Mensch durch intensiv betriebene Landwirtschaft, Abholzung, Bergbau, Fischerei und Jagd. - Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift die Initiative "Artenvielfalt retten - Zukunft sichern"! Initiatoren sind die großen Naturschutzverbände NABU, BUND, Grüne Liga, Die Naturfreunde. Danke!

Bildquellen:

  • Seifenblasen: Deutsche Waldjugend Bundesverband e. V.